Sponsoren

 

1_kl

1_kl

1_kl

pb_klein

7 kl

rls_sport_klein

Portrait

Matthias Krizek
(geb. 29. 9. 1988, Wien)

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

KLc13 CPCMatthias-Krizek

 

portrait1

Derzeit: Profivertrag bei Team Cannondale

Vorbild: Ein Mix aus Tom Boonen, Miguel Indurain, Paolo
Bettini 


Ziel: Im Profizirkus Fuß fassen und Top Rennen bestreiten

 

Schon als kleiner Knirps mit 2 Jahren, hatte ich das Radfahren recht gut drauf. Ich fand immer mehr Freude daran und die „Trainingsausfahrten“ mit Papa wurden immer länger. 
Mit 8 Jahren nahm ich an verschiedenen Kindertriathlons teil und war total begeistert. Obwohl ich hier einige Siege erringen konnte, wusste ich sofort das eigentlich nur das Radfahren, meine einzige Disziplin ist, die mir enormen Spaß bereitet.   

Daher interessierte ich mich nun immer mehr für das Rennradfahren und startete meine „Karriere“ beim BBSV in Wien, unter der Führung von Horst Krainz. 
Die ersten Rennen bei der Kategorie U13 waren sehr schwer, jedoch wurde ich von Rennen zu Rennen immer besser und konnte viele Siege und Erfahrungen sammeln.

Ich lernte den sehr erfahrenen Trainer Greg Gaines kennen, der mich lange Jahre, bis zu meiner Übersiedlung nach Italien mit großem Erfolg trainierte.


In meinem ersten Jahr U15 fuhr ich beim Verein RLS Sport Wien.
 Nach einem Jahr wechselte ich zum „Arbö Radsportteam Ried“ in Oberösterreich. Dort fuhr ich fünf Saisonen und bin dem Verein sehr dankbar, dass ich hier mit viel Unterstützung meinen Weg gehen konnte.

Leider hatte mein Team in Ried keine U23 Mannschaft, somit  musste ich in der Saison 2007 den Verein wechseln und fuhr ein Jahr für das Team ARBÖ-KTM-Junkers in Braunau, wo ich mich sehr wohl fühlte und mit einer sehr guten Mannschaft einige Erfolge feiern konnte.

Aufgrund Umstrukturierungen im Verein wechselte ich  zu der neugegründeten U23 Nachwuchsmannschaft:

Continentalteam Radland Tirol (www.radlandtirol.at).

Nach drei Saisonen bei diesem Team, wo ich auch einen sehr großen Erfolg mit dem Österreichischen Meistertitel U23 erringen konnte, bekam ich ein Angebot vom italienischen Team Marchiol Emisfero Site.

Hier konnte ich mich unter der neuen Führung und Trainingssteuerung von Paolo Slongo (Sportlicher Leiter und Trainer Team Cannondale), etablieren und einige Top Platzierungen, sowie Siege erringen.

Einer der größten Erfolge war mein Staatsmeistertitel Elite 2011 sowie der Etappenerfolg bei der ersten Etappe des Giro Bio, dem größten Nachwuchsrennens Italiens. Dieser Sieg war auch mein Sprungbrett ins Pro Tour Team Cannondale, wo ich seit 2013 angestellt bin.


portrait2

img_portrait_3