Highlighter

Nächstes Highlight !!!"Tour of China"!!! 11.10.-15.10.2013

Nächstes tolles Highlight ist bei mir die Tour of China vom 11.10.-15.10.2013!!

 

"Mission Titelverteidigung"

Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter mir. Die zehn Etappen des GiroBio machten sich auch drei Tage nach Ende der Rundfahrt noch spürbar. Doch da schon am Sonntag die österreichischen Staatsmeisterschaften auf mich warteten, durfte ich mir ohne schlechtem Gewissen etwas Pause gönnen. Die Beine waren wieder frisch und so ging es in den Kampf um das Meistertrikot. Als Titelverteidiger sicher keine leichte Aufgabe, jedoch wusste ich das meine Form stimmt und somit dem ganzen nichts im Wege stehen sollte.

Weiterlesen...

 

ROSA- "maglia rosa" du bist mein

Unglaublich, unfassbar.... ich kann es immer noch nicht ganz glauben! Das ROSA TRIKOT überstreifen und "so nebenbei" auch noch alle Wertungstrikots (Punkte-, Berg- und Sprintwertung). Erste Etappe- erster Sieg und einfach alle abgezogen. Ein perfekter Tag. Heute hat einfach alles hingehauen. Angefangen von den Siegen bei Sprint- und Bergwertung bis zur Aufholjagdt in letzter Sekunde und dem Vorstoss im Finale.

Weiterlesen...

 

Es ist fix- GiroBio ich komme

Nach langen hin und her ist es nun endlich fix! Eine Woche vor Beginn des Giro d'Italia für Dilletanti (kleine Ausgabe vom Giro d'Italia) habe ich nun endlich die Zusage. Ich bin dabei und nun geht es von 8.6- 17.6, also über 10Etappen, quer durch Italien. Zwei Bergankünfte, ein Zeitfahren, eine Halbetappe und ein wohlverdienter Ruhetag nach Halbzeit der Rundfahrt. Auf gehts, zu einem meiner Saisonheighlights!

 

Viva la Marchiol- Platz 1 und 3

reda 1Ein hoch auf Marchiol! Sturm, Regen und Sturzpech doch am Ende ein strahlender Sieger und das Meistertrikot zum ersten Mal am Podest in dieser Saison.

Weiterlesen...

 

Die ersten Rennen- Form wird von Woche zu Woche besser

pianzano 21Endlich, der erste Renneinsatz! Ende Februar war es dann soweit. Nach 4 Monaten Renn- Winterpause und "einigen" vielen Kilometern auf der Strasse ging es endlich los. Die ersten Rennen waren hauptsächlich Rundstreckenrennen. Bei den ersten Rennen stellte ich mich in den Dienst meiner Teamkollegen und so konnten wir 2Siege und 5Podestplätze herausfahren.

Weiterlesen...

 

primo ritiro con i prof - Trainingscamp mit Liquigas

Seit Jahreswechsel befinde ich mich wieder in Italien. Angekommen im Teamhaus- Marchiol ging es gleich zur Sache: Leistungstests, Untersuchungen, erste Ausfahrten mit der gesamten Mannschaft,uvm.
Doch die Tage vergingen schnell, da die Vorfreude auf das bevorstehende Traininslager mit Liquigas groß war.

Weiterlesen...

 

Die "Off-Season" hat begonnen

newsfotoNun gehts wieder los. Die Vorbereitungen für die neue Saison laufen auf hochtouren. Einige harte Stunden auf Ergometer, Bahn und in der Kraftkammer warten auf mich.

Weiterlesen...

 

Nach harter Arbeit beim Giro del Veneto wieder erholt und gestern ein 5.Platz

Vom 8.- 10.September ging es beim Giro del Veneto heiß zur Sache. Mit einem Prolog und zwei schweren Etappen stand einige harte Arbeit vor uns, da Leonardi beim Auftakt ins rote Führungstrikot schlüpfte. Ich  etwas dahinter auf dem 22.Platz. Mit dem zweiten, 200km langen Abschnitt, lag einiges vor uns.

Weiterlesen...

 

Nach Sturz- Rad- und Schuhwechsel noch ein 8.Platz

Zwei weitere Rennen liegen hinter mir und eines hat sich wieder einmal bestätigt: Sieht die Rennsituation auch noch so aussichtslos aus, lass niemals den Kopf hängen, den von einer- auf die andere Sekunde kann sich "das Blatt" wieder wenden. Wink 
Das ganze spielte sich eben am Sonntag ab. EInen Rundkurs mit zwei kurzen Anstiegen und sonst etwas hügelig galt es 5mal zu bewältigen. Für jeden etwas dabei- eine faire Strecke. Zu Rennbeginn löste sich eine 25Mann starke Gruppe, wobei wir nur einen Fahrer mit dabei hatten. In kürzester Zeit hatte die Spitze  einen Vorsprung von über 2Minuten, doch schnell hatten sich zwei Mannschaften gefunden, welche mit der Rennsituation nicht zufrieden waren.

Weiterlesen...

 

Toscana ti amo, ma quanto dure sono le tue gare

Die Toscana...eine der schönsten Gegenden in Italien, doch die Rennen dort, die schwierigsten überhaupt.
So auch gestern. Nicht nur das uns die Hitze von über 40Grad zu schaffen machte, nein auch die extrem schwierige Streckenführung verlangte uns Fahrern alles ab.  Die ersten flachen 20km waren eigentlich der einzige Streckenabschnitt in der Ebene. Sonst ging es nur hoch und runter. Auf den drei diversen Runden zu je 40km gab es jeweils einen Anstieg von 6, 5 und 7 Kilometern zu beweltigen. Schon in der Anfangsphase setzte sich eine 20 Mann Gruppe ab. Ein Marchiol Fahrer dabei, doch das war zu wenig. So beschlossen meine Teamkollegen auch noch mich nach vorne zu bringen.

Weiterlesen...