Highlighter
Sponsoren

 

1_kl

1_kl

1_kl

pb_klein

7 kl

rls_sport_klein

4. Etappe, Tarnów Gemini Park - Katowice 236 km

Sprinttrikot1Der Auftakt zur 4. Etappe brachte gleich eine große Spitzengruppe, leider ohne einen Fahrer von unserem Team. Aber bei 100km nahm das Rennen eine unerwartete Wendung. Wir holten die Spitzenfahrer ein und es kam wieder einmal zu vielen Attacken. Ich war diesmal bei der Richtigen dabei und konnte mich mit 2 Weggefährten absetzen.

Weiterlesen...

 

3. Etappe, Kielce - Rzeszów 174 km

1Auch am 3. Tag der Rundfahrt, war der Anfang von heftigen Attacken geprägt. Meine stetigen Bemühungen in eine Fluchtgruppe zu kommen scheiterten leider auch heute. Nachdem sich eine Spitzengruppe formiert hatte, wurde es auch im Feld ruhiger, solange bis die Jagd nach den Ausreißern los ging.

Weiterlesen...

 

2. Etappe, Toruń - Warszawa 226 km

2Am 2. Tag der Rundfahrt ging es nicht anders los wie immer, Angriff nach Angriff, bis sich eine 3 Mann Gruppe löste. Ich lies es heute etwas ruhiger angehen, denn ich musste meine Verletzungen vom Vortag etwas schonen und mein 5. Platz in der Gesamtwertung würde es mir nicht erlauben, dass ich mit einer Gruppe davon springen könnte. Daher ein ruhigerer Tag im Feld Richtung Warschau.

Der Tscheche Petr Vakoc aus der Spitzengruppe erreichte im Alleingang mit einer starken Leistung 21s vor dem daherbrausenden Hauptfeld, das die Verfolgung viel zu spät aufgenommen hatte, das Ziel. Wir versuchten unsere sprintstarken Fahrer gut zu positionieren und erreichten somit alle im Hauptfeld das Ziel. Ich konnte meinen Platz im Gesamtklassement mit Rang 7 unter den Top 10 verteidigen.

Also bis morgen, wo ich sicher wieder was versuchen werde.

 

 

1. Etappe Polen mit extremen Wetterverhältnissen

Polen 1 2014Bei gutem Wetter startete die 1. Etappe der Polen Rundfahrt in Dansk. 226 km waren angesagt. Gleich von Anfang an hohes Tempo und viele Attacken. Ich probierte es auch einige Male und hatte Glück. Es bildete sich eine 5 Mann Gruppe bei der ich dabei war. Schnell konnten wir Abstand gewinnen. Ich holte mir sofort die erste Sprintwertung und wir bauten unseren Vorsprung bis auf 10min aus. Der starke Wind machte uns sehr zum Schaffen, aber die Arbeit untereinander funktionierte ausgezeichnet. 70 km vor dem Ziel nahm das Unheil seinen Lauf.

Weiterlesen...

 

Start zur Polenrundfahrt

unterschrift-PolenNach einem kurzen Abstecher in den Dolomiten und einigen guten Trainingskilometern, ging es gestern ab nach Polen. Wir starten im Norden Polens, in Gdansk. Dann führen uns die weiteren Etappen immer weiter in den Süden. 7 Etappen vom 3.8 - 9.8 warten auf uns. Die ersten Etappen fallen eher flach aus, aber dafür werden die letzten umso schwerer. Ich freue mich schon auf dieses World Tour Rennen, also seit live dabei auf Eurosport, ihr werdet es nicht bereuen!

 

Quer durch Österreich und eine Menge an Höhenmetern gesammelt

TourDie heurige Ö-Tour hatte es in sich. Einemmal quer durch Österreich, kaum ein Meter flach (insgesamt knapp 15000 Höhenmeter) und das Wetter machte das ganze nicht leichter. Der Start erfolge heuer in Tulln an der Donau, vor den Toren Wiens. Auf den ersten beiden Etappen, sah ich sehr gute Chancen für mich, versuchte alles um in die Spitzengruppe zu kommen, doch wurde mein Einsatz nicht belohnt. Umso mehr freute ich mich auf dem zweiten Teilstück für

Weiterlesen...

 

Ö-Tour mit Start vor den Toren Wiens

UnterschriftZeitgleich mit der Tour de France startet auch die Int. Österreichrundfahrt. Ja es ist meine Heimrundfahrt und ja ich bin echt super happy hier am Start zu stehen. Obwohl die Streckenführung heuer extrem schwer ist, freue ich mich auf eine tolle und erfolgreiche Woche! Mit dabei als Leader haben wir

Weiterlesen...

 

Titelkampf im Land der Berge

ÖMAls letzter Formtest vor der Österreichrundfahrt ging es am Sonntag um das rot-weiß-rote Staatsmeistertrikot. Viel Regen und eine sehr schwere Streckenführung prägten das Rennen. Diesmal wollte ich das ganze ruhig angehen lassen, fand mich dennoch in der Spitzengruppe wieder. Mit dabei waren unter andern, Eisel,

Weiterlesen...

 

Vom Nationalteameinsatz weiter nach Slowenien

PräsentationNach der Tour de Fjords war ich fast drei Wochen ohne Renneinsatz und da kam der Start beim GP Raiffeisen Judendorf/Straßengel genau richtig. Nach kurzer Absprache mit dem Nationaltrainer war alles fixiert. Es lief echt gut. Ich konnte mich vorne zeigen und einiges an Arbeit leisten. Lediglich in der letzten Runde musst ich ein paar Fahrer ziehen lassen

Weiterlesen...

 

Tour des Fjords- Auf einen Abstecher zu den Wikingern

SlovenienNach einem kurzen Aufenthalt in Californien, wo einige Sponsortermine am Programm standen, geht es jetzt in Norwegen mit der "Tour des Fjords" für mich weiter.

Weiterlesen...