Sponsoren

 

1_kl

1_kl

1_kl

pb_klein

7 kl

rls_sport_klein

1. Etappe Polen mit extremen Wetterverhältnissen

Polen 1 2014Bei gutem Wetter startete die 1. Etappe der Polen Rundfahrt in Dansk. 226 km waren angesagt. Gleich von Anfang an hohes Tempo und viele Attacken. Ich probierte es auch einige Male und hatte Glück. Es bildete sich eine 5 Mann Gruppe bei der ich dabei war. Schnell konnten wir Abstand gewinnen. Ich holte mir sofort die erste Sprintwertung und wir bauten unseren Vorsprung bis auf 10min aus. Der starke Wind machte uns sehr zum Schaffen, aber die Arbeit untereinander funktionierte ausgezeichnet. 70 km vor dem Ziel nahm das Unheil seinen Lauf.

Starke Windböen mutierten zu schweren Gewittern bis zu Hagelschauern. Die Straße war übersät mit Ästen, Blattwerk, eine Menge von Hagelkörnern und sogar umgestürzten Bäumen. Unser Tempo reduzierte sich enorm. Wir trotzten den Widrigkeiten, aber unser Vorsprung schmolz dahin. Als wir die erste Zieldurchfahrt erreichten, hatten wir nur mehr ein Zeitpolster von knapp 3 min, aber noch 23 km vor uns. In einer Linkskurve stürzten wir alle vier richtig synchron, weil die Straße extrem rutschig und seifig war. Ich konnte mit meinen Händen gerade noch bremsen, ansonsten wäre ich direkt unter einem Sattelschlepper zum Stillstand gekommen. Paterski war als Erster am Rad und konnte gerade noch 100 m vor mir und meinen Gefährten die einzige Bergwertung gewinnen. Wir holten ihn danach ein und setzten unsere Flucht nur noch zu dritt fort. Diese endete leider 1,5 km vor dem Ziel, wir wurden vom Feld überrollt und ich konnte mich gerade noch am letzten Ende übers Ziel retten.

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Vorstellung, weil ich mich sehr gut fühlte und voll überzeugt war, dass ich heute meinen ersten großen Pro Tour Sieg einfahre, wenn unsere Fluchtgruppe vor dem Feld das Ziel erreicht.

Also meine lieben Fans und Freunde, seid morgen wieder dabei, ich bins auch und werde wieder versuchen tolle Akzente zu setzen!