Sponsoren

 

1_kl

1_kl

1_kl

pb_klein

7 kl

rls_sport_klein

Vom Nationalteameinsatz weiter nach Slowenien

PräsentationNach der Tour de Fjords war ich fast drei Wochen ohne Renneinsatz und da kam der Start beim GP Raiffeisen Judendorf/Straßengel genau richtig. Nach kurzer Absprache mit dem Nationaltrainer war alles fixiert. Es lief echt gut. Ich konnte mich vorne zeigen und einiges an Arbeit leisten. Lediglich in der letzten Runde musst ich ein paar Fahrer ziehen lassen

und rollte dann mit etwas mehr als einer Minute hinter dem Sieger "Rogina" vom Adria Mobil über den Zielstrich.
Am Donnerstag danach ging es dann mit einem Auftaktszeitfahren in Slowenien los. Mit einem guten Tritt konnte ich das erste Teilstück absolvieren und platzierte mich im ersten Drittel.
Die darauffolgenden Etappen waren richtig schwer. Am zweiten Tag musste ich an der Seite von unserem Sprinter Elia Viviani bleiben und im Finale schafften wir den Anschluss zur Spitze ganz knapp nicht mehr. Am dritten Teilstück hies es für mich: Alles von vorne zu fahren. Leider musste ich der harten Arbeit Tribut zollen und wurde am vorletzten Berg vor der Bergankunft abgehängt.
Auf der Schlussetappe lief dann alles am Schnürchen. Mit einer hervorragende Teamleistung konnten wir Elia Viviani zum Sieg führen. Vier harte, aber schöne Tage liegen hinter mir. Next Stop: österreichische Staatsmeisterschaften Straße am 29.6 in Tirol.