Highlighter
Sponsoren

 

1_kl

1_kl

1_kl

pb_klein

7 kl

rls_sport_klein

Die ersten Renneinsätze im neuen Trikot

Endlich wieder mal ein Lebenszeichen von mir. Tut mir leid, dass ihr so lange nichts von mir gehört habt.

Die Frühjahrsrennen liegen bereits hinter mir und ich muss sagen, dass unser Team Felbermayr Simplon hier richtig aufgezeigt hat. Schon ein super Einstand in Italien beim GP Etruschi, wo Gregor Mühlberger die ersten UCI-Punkte für uns holte und ich nach getaner Arbeit nur knapp die top 30 verfehlte. 

Weiterlesen...

 

Update der letzten Monate

Auf geht es in ein neues Abenteuer. Da mein Cannondale Team in der neuen Saison eine Fusion mit Garmin eingehen wird, hieß es für mich und viele meiner Teamkollegen sich auf die Suche einer neuen Mannschaft zu machen. Da die meisten Fahrer von Garmin kommen würden und nur jene Cannondale Fahrer

Weiterlesen...

 

Kampf gegen den Smog in China

Ein paar Tage nachdem ich die Vuelta gut hinter mich gebracht hatte, gings gleich weiter in die Hauptstadt von China, nach Beijing. Einige Kilometer davon entfernt startete die Tour of Beijing. Die ersten Etappen waren von extrem starken Smog und schlechtem Wetter gekennzeichnet. Dies führte sogar dazu das Etappen gekürzt wurden. Ich konnte mich immer sehr gut im Feld behaupten und meine Arbeit für mein Team 100% verrichten. Die letzte Etappe endete wieder in Beijing mit einem Rundkurs beim Olympiastadion. Es war wieder ein Toller Saisonabschluß mit großen Eindrücken.

 

 

Die Vuelta ist Geschichte

Tja, ich weiß bin wieder hinten nach mit der HP, aber es war leider soviel los das ich keine Zeit hatte hier zu schreiben.

Aber jetzt ein Kurzresumee von der Vuelta.

Das Meiste ist ja schon geschrieben, eine wirkliche harte Rundfahrt mit sehr starken Fahrern, ich habe mein Team sehr gut unterstützen können. Die Highlights für mich waren gleich die Auftaktetappe, das Mannschaftszeitfahren wo wir zweiter wurden, mein Soloritt, wo ich knapp 160km alleine vorne war und knapp vor Ende der Etappe eingeholt wurde und zu guter Letzt das abschließende Zeitfahren, wo ich einen sehr guten Tritt fand und eine gute Zeit erreichte.

Es war eine tolle Rundfahrt bei der ich wirklich viel Erfahrung sammelte und die Strapazen einer Grant Tour kennenlernen durfte.

Auf zur Letzten Rundfahrt, zur Tour of Beijing in China.

 

Endspurt in der Vuelta

So, jetzt ist es wieder Zeit für ein Update nach dem zweiten Ruhetag bei der Vuelta! Mir geht es ausgezeichnet, meine Form passt so richtig und Ich freue mich auf das letzte Drittel der Spanienrundfahrt.

Ich habe für Laola1 ein Interview gegeben, indem ich die Ereignisse bis zum zweiten Ruhetag schildere. Wenn ihr auf diesen link geht dann habt ihr alle neuen Updates und ich melde mich wenn ich meine erste "Grand Tour" beendet habe.

Also bis dann, dran bleiben bei Eurosport und mitfiebern!!!

http://www.laola1.at/de/sport-mix/radsport/vuelta-a-espana/vuelta-2014-krizek-zweiter-ruhetag/page/93698-314-100-126-.html 

 

 

VUELTA-7., 8., 9., Etappe

Vuelta Flugzeugträger kleinEs ist wieder Zeit für ein kleines Update hier aus Spanien. Es ist noch immer verdammt heiß hier, doch je weiter wir hinauf in den Norden kommen, umso "angenehmer" werden die Temperaturen (ok, wir sprechen noch immer von bis zu 35Grad).

Auf der siebten Etappe dann die "De Marchi- Show". Mein Teamkollege zeigte seine Klasse und fuhr einen Solosieg ein. Anfang der Etappe war es ein harter Kampf um in die Spitze zu kommen. Auch ich war zwei Mal mit einer Gruppe weg, doch diese wurden immer wieder gestellt. Die vierköpfige Gruppe mit De Marchi löste sich dann erst am Berg. Hier konnte ich leider nicht mehr mitreden. Wahnsinns Tag für "Dema" und für uns alle im Team.

Weiterlesen...

 

VUELTA 2014

Vuelta MZF klein-1Es ist soweit, ich werde mit der Vuelta a Espana meine erste Grand Tour bestreiten. Die Kondition in den letzten Wochen war sehr gut und nun freue ich mich auf diese neue Herausforderung. Drei Wochen quer durch Spanien. Einiges an Arbeit wird auf mich zukommen, denn mit Peter Sagen und Oscar Gatto haben wir zwei Stars für die Sprintwertungen und  Damiano Caruso sowie George Bennett für das Gesamtklassement.

Weiterlesen...

 

Arctic Race Norwegen Etappen 1-4

Arctic Race kleinNach meinen Erfolg in Polen, freute ich mich schon sehr hier auch meine gute Form zeigen zu können. Die Topographie der Rundfahrt kam mir sicher entgegen und so startete ich Top motiviert in die erste Etappe, die mit 204 km von Hammerfest direkt ans Nordkap führte. Viel Wind und kühle Temperaturen prägten das rennen. Die Spitzengruppe, welche sich schon früh bildete, wurde nach einem 6,5 km langen Tunnel der unter dem Meer durchführte, ca. 20 km vor dem Ziel eingeholt.

Weiterlesen...

 

Schlußetappe Polen-Einzelzeitfahren 25km

Vattenfall 2013So, 6 schwere Etappen habe ich erfolgreich hinter mir und das "Blaue Sprinttrikot" ist mein!

Ich bin mächtig stolz auf diesen Erfolg, habe auch einiges dafür getan und mich mit meinem Engagement gut in Szene gesetzt.

Weiterlesen...

 

5.+6. Etappe,Zakopane - Strbskie Pleso (SK) 190 km, BUKOVINA Terma Hotel Spa - Bukowina Tatrzańska 174 km

Siegerehrung5Diese zwei Tage gingen für mich ins Eingemachte, am ersten sogar mit Regen und kühlen Temperaturen. Dauernde Angriffe, wo ich ebenfalls versuchte in die Spitzengruppe zu kommen, um mir mein hart erkämpftes Sprinttrikot zu sichern. Kaum war ich dabei wurden wir schon wieder gestellt, ich wurde dauernd bewacht und schaffte unmöglich den Sprung nach vorne. So musste ich am ersten Tag eine Gruppe ziehen lassen wo auch wirklich für mich zwei gefährliche Fahrer dabei waren. Ich hatte aber Glück das andere die Sprints gewannen.

Weiterlesen...